Sprungziele
Seiteninhalt
08.01.2019

Acht Preise und 13 Belobigungen für Winterabsolventen

Bei einer Abschlussfeier verabschiedeten Schulleiterin Ursula Graf und Markus Pluskat, Abteilungsleiter der Berufschulen, insgesamt 25 kaufmännische Auszubildende. Alle an der schriftlichen Abschlussprüfung teilnehmenden Auszubildenden bestanden den schulischen Teil ihrer Ausbildung.

Die Auszubildenden wurden bereits vor Weihnachten verabschiedet, absolvierten sie aufgrund ihrer Vorbildung doch eine verkürzte Ausbildung. Während Schulleiterin Ursula Graf die Absolventen zu ihrer erfolgreichen Ausbildung beglückwünschte und hervorragende berufliche Perspektiven aufzeigte, hob Abteilungsleiter Markus Pluskat in seiner Ansprache noch einmal die guten Leistungen hervor. Weiter empfahl Pluskat den Absolventen, ihre Entwicklung voranzutreiben. Die nächste Gelegenheit hierfür erhalten die Azubis noch im Januar, wenn sie vor den Prüfungsausschüssen der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg ihre praktische Prüfung ablegen.

Acht Absolventen verzeichneten sehr gute Leistungen und erhielten dafür einen Preis, 13 erhielten eine Belobigung. Svenja Diesenberger, Auszubildende der Kreissparkasse Tuttlingen, erhielt vom Freundeskreis der Fritz-Erler-Schule einen Buchpreis für die beste Prüfungsleistung. Ausbildungsleiter und Vertreter der Betriebe gratulierten ihren Schützlingen bei einem festlichen Umtrunk im persönlichem Gespräch. Zwischen den einzelnen Programmpunkten sorgten Musiklehrer Joachim Brenn (Klavier), Max Schaudt (Querflöte) sowie Jana Brenn (Geige) für die feierliche musikalische Untermalung.

KBS Verabschiedung des Prüfungsjahrganges Winter 2018Die Absolventen der Winterprüfung mit Lehrkräften