Sprungziele
Seiteninhalt

BEJ bei der Zukunftstour Handwerk

Die Schülerinnen und Schüler des Berufseinstiegsjahrs (BEJ)


hatten am Tag zur Förderung der Berufskompetenz die Gelegenheit, verschiedene Handwerksbetriebe in Tuttlingen kennenzulernen. Die Zukunftstour startete dieses Schuljahr in die zweite Runde und durch das Engagement von Frau Bertsch, unserer neuen Mitarbeiterin im Bereich Jugendberufshilfe und Schulsozialarbeit, nahm dieses Mal neben anderen Schulen aus Tuttlingen auch die Fritz-Erler-Schule bei dem Projekt teil. Organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung durch die Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen sowie die Agentur für Arbeit.
Um acht Uhr trafen sich alle Beteiligten in der BBT und nach einer kurzen Begrüßung durch die Veranstalter sowie Oberbürgermeister Michael Beck ging es für die Schülerinnen und Schüler mit Shuttle-Bussen zu den Betrieben. Dabei wurden sie von ihrer Klassenleiterin Frau Glöckler und von der Jugendberufsberaterin Frau Eck begleitet. Zur Auswahl standen die Schreinerei Strohm, Bodmer Bad & Heizung, der Elektromeisterbetrieb ParTuT, der Stukkateurbetrieb Hohner, Hoch- und Tiefbau Andris, Karosseriebau Zepf, Autohaus Klaiber und die Bäckerei Schneckenburger. Jeder konnte drei Betriebe besuchen, wobei die Prioritäten der Schülerinnen und Schüler nach Möglichkeit berücksichtigt wurden. Die Betriebsleiter und deren Mitarbeiter gaben nicht nur interessante Informationen zu Voraussetzungen und Inhalten der Ausbildung, sondern leiteten die Schülerinnen und Schüler auch an, selbst etwas herzustellen: ein Spielbrett aus Holz, ein Verlängerungskabel, ein Deko-Herz aus Kupferleitungen oder diverse Backwaren. Natürlich durfte alles selbst Produzierte mit nach Hause genommen werden. Die Schülerinnen und Schüler hatten auch Gelegenheit, im Gespräch mit den Betriebsleitern ihr Interesse an einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz kundzutun. Am Ende des Tages hatte der ein oder andere sogar noch eine Praktikumsstelle für das wöchentlich fortlaufende Schulpraktikum im BEJ gefunden. Die Zukunftstour Handwerk war ein rundum positives Projekt, bei dem die FES im kommenden Schuljahr wieder gerne dabei ist!

(S. Glöckler)

BEJ bei der Zukunftstour HandwerkBEJ bei der Zukunftstour Handwerk 2