Sprungziele
Seiteninhalt

Kennenlerntage Eingangsklasse - Ein Treffer in neuem Gewand

Ein mobiler Escape-Room, Floßbau und Teampark am Bodensee in Konstanz, zwischendurch eine willkommene Abwechslung durch Entspannungsübungen im Rahmen eines Workshops zur Stressbewältigung - allesamt Höhepunkte der diesjährigen Kennenlerntage der Eingangsklassen des beruflichen Gymnasiums.

__________________________________

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr: Unter diesem Motto stellte das sechsköpfige Team von Klassenlehrkräften um Ideengeber Ulrich Günther die "neuen" Kennenlerntage für die Neulinge des Gymnasiums zusammen. Keine allzu langen Busfahrten, möglichst niedrige Kosten, dafür mehr Zeit für die Schüler, um ihre neuen Mitschüler und die Fritz-Erler-Schule besser kennen zu lernen.

Kennenlerntage_2018_6Die Kennenlerntage finden seit geraumer Zeit im Rahmen der individuellen Förderung statt. Ziel ist es, die Neuankömmlinge aus verschiedenen Schulen und Schularten wie Gymnasium, Realschule, Werkrealschule, Berufsfachschule oder Schulrückkehrer aus Ausbildungen in ihrer Sozialkompetenz und darüber hinaus den Teamgeist vieler verschiedener Schülercharaktere im Klassenverbund zu fördern.

Nicht vernachlässigt wird hierbei allerdings auch das Kennenlernen der Angebote der Schule: Das Beratungssystem war vertreten durch Jörg Seyfried sowie Sozialpädagogin Martina Meicht, die eine Veranstaltung zum Thema "Mobbing" organisierte. Als sehr hilfreich empfunden wurde ein von Sprachen-Lehrkraft Angela Kossmann angeleiteter Workshop zur Angst- und Stressbewältigung in Prüfungssituationen.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Mobiler Escape-Room besonderes SchmankerlEscape-Room

Ein besonderes Schmankerl in diesem Jahr stellte ein mobiler Escape-Room zum Thema "Hacker-Attack" dar, der vor Kurzem sogar in den SWR-Nachrichten beworben wurde und an der Fritz-Erler-Schule seine erste echte Bewährungsprobe erhielt. Bei dem Rollenspiel darf der Escape-Room nur dann verlassen werden, wenn richtige Gegenstände genutzt beziehungsweise falsche verworfen werden, um schließlich verschiedene Rätsel in Teamarbeit vollkommen lösen zu können.

In einer anschließenden Diskussionsrunde fand ein reger Austausch über die Risiken der digitalen Welt statt. Zur Info: "Läuft bei dir" ist ein mit zwei Millionen Euro gefördertes Projekt zur politischen Bildung an Berufsschulen.

(Mehr zum Thema unter: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/SWR-Aktuell-BW-Sendung-18-00-Uhr,av-o1057986-100.html)

________________________________________________________

Kennenlerntage_2018_3Kennenlerntage_4Der zweite Kennenlerntag stand hauptsächlich im Zeichen von Teamwork und spielerischem Kennenlernen. Das Projekt "Univenture Konstanz" bietet hierzu ein vielfältiges Angebot an. So mussten die Schülerinnen und Schüler mit einem bestimmten Budget für Reifen, Kunststofffässer, Bretter und Schnüre ein Floß so zusammen bauen, dass es am Ende auf dem Bodensee zu Wasser gelassen werden konnte.

___________________________________________________________

Schüler gehen mit eigens gebautem Floß auf See

Kennenlerntage_2018_5Dass es sich am Ende um sinnvolle und stabile Konstruktionen handelte, bewiesen einige mutige Schülerinnen und Schüler, in dem sie mit dem Floß bei unter zehn Grad Celsius Außentemperatur, ohne groß nass zu werden, auf See gingen, um dort nach einem Schatz zu suchen. Fazit: Insgesamt waren die Kennenlerntage 2018 aus Schülersicht ein voller Erfolg.

Autor/in: Herr Schäfer