Sprungziele
Seiteninhalt

Kaufmännische Berufsschule

In der kaufmännischen Berufsschule wird im Rahmen der dualen Ausbildung der theoretische Teil vermittelt.

Die Anmeldung erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb bis spätestens zu Beginn des Schuljahres.

Informationen zu Stundentafel, Zusatzqualifikationen und Anmeldung finden Sie im Flyer

Ausbildungsberufe an der Fritz-Erler-Schule:


Unterrichtszeiten

Befreiung vom Deutsch- und Gemeinschaftskundeunterricht in der KBS

Nach der Verwaltungsvorschrift vom 14. November 2001, Absatz II, Nr. 3 (K. u. U 2002 S75) können Berufsschüler vom Deutsch- und Gemeinschaftskunde-Unterricht befreit werden, wenn im Rahmen einer Erstausbildung eine Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch und Gemeinschaftskunde bereits abgelegt worden ist.
(Abschlusszeugnis als Nachweis - Vorlage bei der Abteilungsleitung)

Der Antrag zur Unterrichtsbefreiung kann nur in den ersten vier Wochen nach Eintritt gestellt werden. Danach ist der Besuch und das Ablegen der Abschlussprügung in Deutsch und GGK Pflicht. Die Betriebe werden im Falle einer Unterrichtsbefreiung von der Fritz-Erler-Schule benachrichtigt. Die betriebliche Arbeitszeit erhöht sich entsprechend um 90 Minuten.

Zusatzqualifikationen

Auslandspraktikum im Rahmen der Zusatzqualifikation IBWL

Religionsunterricht

Für die Auszubildenden findet im 2. Ausbildungsjahr (Bank, Industrie, Großhandel)
Religionsunterricht in Seminarform statt. Weitere Informationen